Zum Inhalt springenZur Suche springen

Blockseminar Übersetzungspraxis am EÜK Straelen e.V.

Im Laufe des Masterstudiums Literaturübersetzen werden zwei Blockseminare zur Übersetzungspraxis absolviert, die von etablierten Berufsübersetzer:innen geleitet werden. Üblicherweise finde sie am Europäischen Übersetzerkollegium in Straelen statt.

Hier finden Sie Informationen zum EÜK in Straelen, zum Ablauf der Seminare und zur Anmeldung.

Koordinatorin und Ansprechpartnerin: PD Dr. Vera Elisabeth Gerling (gerling@hhu.de)

Mitte April bzw. Mitte September finden Sie hier die Anmeldeformulare für die kommenden Praktikumstermine am Europäischen Übersetzer-Kollegium Nordrhein- Westfalen in Straelen e.V.

Informationen zur Voranmeldung

 

Nächste Termine:

Frühjahr 2023 - Termine angepasst an neue Semesterzeiten

Die Seminare können nicht am EÜK in Straelen stattfinden, sondern werden im Haus der Universität bzw. in  der Werft01 in Düsseldorf abgehalten.
Hier finden Sie das Anmeldeformular.

- 06.02.-10.02.2023 (Englisch / Französisch) Katrin Segerer, Haus der Universität, Schadowplatz 14
- 13.02-17.02.2023 (Englisch / Spanisch) Dr. Friederike von Criegern, Werft01, Reisholzer Werftstraße 29

 

Herbst 2023

- 18.09.-22.09.2023, weitere Informationen folgen
- 25.09.-29.09.2023, weitere Informationen folgen
 


 

Das Modul besteht aus drei Kursen: 2 Blockseminare Übersetzungspraxis (am EÜK in Straelen) und 1 Kurs „Berufskunde“. Laut dem idealtypischen Studienverlaufsplan sollten die Blockseminare Übersetzungspraxis am besten im 2. und 3. Semester belegt werden.

Voraussetzung für die Anmeldung ist eine bestandene Klausur in einem Übersetzungsmodul.

Die Veranstaltungen „Blockseminar Übersetzungspraxis“ sind jeweils zwei ins sich abgeschlossene Seminare, die üblicherweise als fünftägiger Aufenthalt im Europäischen Übersetzer-Kollegium Nordrhein-Westfalen in Straelen e.V. stattfinden. Den Studierenden werden vor der Teilnahme am Blockseminar Informationen zum Ablauf und das Material zum Vorbereiten und Bearbeiten von den zuständigen Lehrbeauftragten zur Verfügung gestellt. Organisatorisch mitbegleitet werden diese Seminare von der Koordinatorin PD Dr. Vera Elisabeth Gerling.

Während des ersten Blockseminars müssen die TeilnehmerInnen die Leistungen für einen BN erbringen, aber noch kein Eigenprojekt vorstellen. Die Teilnahme am ersten Blockseminar wird nicht benotet.

Beim zweiten Blockseminar präsentieren die Studierenden zusätzlich zu den vorzubereitenden Materialien und Übersetzungen ein Eigenprojekt, das einer Initiativbewerbung bei einem Verlag entspricht („Kaltakquise“). Dieses beinhaltet die Vorstellung eines möglichst noch nicht übersetzten Romans (ggf. auch Lyrik oder Drama) in einer der studierten Sprachen. Dafür werden eine Übersetzungsprobe, ein Anschreiben sowie ein Gutachten für einen Verlag erstellt, dem die Übersetzung (zunächst fiktiv) angeboten wird. Ob diese Bewerbung reine Übung ist oder nach Beendigung des Seminars wirklich umgesetzt wird, ist den Studierenden überlassen. Die Frage, ob der ausgesuchte Roman bereits übersetzt ist, kann durch Recherche im Internet beantwortet werden. Von Anfragen an die Verlage, ob die Übersetzungsrechte bereits vergeben sind, ist abzusehen.

Es ist auch möglich, bei entsprechender Begründung, eine Neuübersetzung für ein bereits übersetztes Werk vorzustellen.

Auf der Suche nach passenden Romanen eignen sich besonders die Bestseller-Listen der jeweiligen Länder sowie Empfehlungen von Literartur-Bloggern oder auch Vorschläge durch Onlinebuchhändler.

Beim Studium mit zwei Fremdsprachen wird empfohlen, das Eigenprojekt für ein Werk aus einer romanischen Sprache zu erstellen.

Die Präsentation und das Eigenprojekt werden im Rahmen einer AP, die vorher im Portal angemeldet werden muss, benotet. 

 

Koordinatorin und Ansprechpartnerin: PD Dr. Vera Elisabeth Gerling (gerling@hhu.de)

Vergangene Blockseminare Übersetzungspraxis: Rückblick ab 2020

2020
03.-07.02.2020 (Englisch/Spanisch), Leitung: Heike Holtsch
10.-14.02.2020 (Englisch/Französisch), Leitung: Katrin Segerer
17.-21-02.2020 (Englisch), Leitung: Johanna Wais
Am Europäischen Übersetzerkollegium Straelen e.V.

28.09.-02.10.2020 (Englisch/Spanisch), Leitung: Heike Holtsch
05.10.-09.10.2020 (Englisch/Französisch), Leitung: Katrin Segerer
Wegen der Pandemie auf dem Campus der HHU.


2021
15.02.-19.02.2021 (Englisch/Spanisch), Leitung: Johanna Wais
22.02.-26.02.2021 (Englisch/Französisch), Leitung: Anja Malich
Wegen der Pandemie online.

20.09.-24.09.2021 (Englisch/Französisch), Leitung: Sonja Finck
27.09.-01.10.2021 (Englisch/Spanisch), Leitung: Friederike von Criegern
Wegen der Pandemie im Haus der Universität.

 

2022
07.02.-11.02.2022 (Englisch/Französisch), Leitung: Katrin Segerer
4.02.-18.02.2022 (Englisch/Spanisch), Leitung: Johanna Wais
Wegen der Pandemie im Haus der Universität.

19.09.-24.09.2022 (Englisch/Französisch), Leitung: Andreas Jandl
26.09.-30.09.2022 (Englisch/Spanisch), Leitung: Karolin Viseneber
Wegen der Pandemie im Haus der Universität.

 

Verantwortlichkeit: